Osmoseanlagen

Osmoseanlagen: Bringen Sie Ihre Wasserqualität auf ein neues Level

Auch eine minderwertige Wasserqualität ist ein Faktor, der Ihrer Pflanze bei der Entfaltung ihres optimalen Wachstumspotenzials im Weg steht. Verunreinigtes oder zu hartes Wasser kann die Aufnahme von essenziellen Nährstoffen Ihrer Pflanze hemmen - was Ihren kostbaren Ernteertrag verringert. Der gesteigerte Ertrag ist das Hauptargument von erfahrenen Züchtern für die Nutzung einer Osmoseanlage.

Mit der Verwendung einer Osmoseanlage befreien Sie Ihr Gießwasser von unerwünschten Schadstoffen und sorgen für einen neutralen pH-Wert sowie einen EC-Wert von 0. Hierfür wird das Leitungswasser gleich mehrfach gefiltert. Sie schließen die Anlage ohne Werkzeuge an den Wasserhahn an und schon können Sie frisches Osmosewasser zapfen. Direkt im Anschluss können Sie sich der Maximierung Ihrer Erträge widmen, indem Sie den perfekten Cocktail aus Inhaltsstoffen selbst zusammenmischen und damit Ihrer Pflanze zu einem üppigeren Wachstum verhelfen.

Osmosewasser - Glasklare Bewässerung, die Ihre Züchtung beflügelt

Durch den Filtrationsprozess der Anlage wird Ihr Wasser von Chlor, Salzen und Bakterien gereinigt, so können Sie Ihren Pflanzen stets die wachstumsfördernden pH- und EC-Werte bereitstellen. Sie sollten eine Osmoseanlage einem Wachstumsbooster oder anderen Stimulanzien vorziehen. Jeder Dünger-Zusatz, dessen enorme Wirkung noch so hoch angepriesen wird, verweigert seine Dienste, wenn die Qualität des Wassers unzureichend ist.

Ob bei einem Anbau mit Erde, in einem hydroponischen System oder mit bei der Züchtung mit verschiedenen Substraten - sämtliche Kultivierungen profitieren gleichermaßen vom geklärten Wasser. So erhalten Sie auch bei einer Bio-Kultivierung aufgrund der zuverlässigen Pestizid-Entfernung ein reineres Ergebnis durch die Umkehrosmose einer Osmoseanlage.

Seite 1 von 1
Artikel 1 - 13 von 13